### WARENKORB ###

Vor- und Nachteile von Wärmepumpen

Ein Mann und ein Junge spielen Domino auf dem Fußboden.

Vorteile

  • weniger CO2- Emissionen
  • niedriger Energieverbrauch
  • gute Energiebilanz mit Fußbodenheizung und Wandheizung
  • langlebiger und wartungsarmer Betrieb
  • kombinierbar mit Ökostrom, Photovoltaik und Solarkollektoren für Warmwasser
  • staatliche Förderung für Modernisierer (nicht für Neubau)
  • relative Unabhängigkeit von Öl- und Gasimporten
  • kein Schornstein und keine Brennstoffbevorratung nötig
  • geringer Platzbedarf im Haus oder Keller
  • Bei Modernisierung kann ggf. die alte Heizung erhalten bleiben (bivalenter Betrieb).

Nachteile

  • Einige Modelle enthalten umweltschädliche Kältemittel (außer bei Luft-Luftwärmeheizung).
  • An kalten Wintertagen kann ein (elektrisches) Nachheizen nötig sein, vor allem für die Warmwasserbereitung.
  • Verglichen mit einer Brennwertheizung entstehen hohe Investitionskosten, besonders wenn Grundwasser und Erdreich als Wärmequellen genutzt werden.
  • Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz sind abhängig vom Strom-Mix.
  • Abhängigkeit von örtlichen Gegebenheiten wie Bodenqualität.
  • Wärmequellen-Temperatur nur bei Grundwasser konstant: schwankende Betriebskosten.